Sicherheit & Kostenkontrolle


Die Sicherheit Ihrer Daten steht an oberster Stelle, daher nehmen wir und Konica Minolta Ihre Bedenken bezüglich der Sicherheit Ihrer Systeme auch sehr ernst. Aus diesem Grund gehört fast die gesamte umfangreiche Sicherheitsfunktionalität von Konica Minolta in den bizhub Systemen der neuesten Generation bereits zum Standard, damit Sie optimal gerüstet und geschützt sind.
Schließlich sollen Sie nicht für Systemeigenschaften bezahlen müssen, die im digitalen Zeitalter zum Schutz Ihrer sensiblen Kunden- und Unternehmensdaten unentbehrlich sind. Mit den umfangreichen Zugriffssteuerungsfunktionen haben Sie auch die Kosten im Griff.

Ganz gleich, ob Ihr System im Netzwerk E-Mails versenden, Daten in FTP-Verzeichnisse oder Windows-Freigaben ablegen soll: Dank der Vielzahl an standardmäßig vorhandenen Sicherheitsmechanismen bieten wir von Beginn an einen Rundumschutz.

Unser Vertriebsteam bespricht mit Ihnen gerne Ihre Sicherheitsanforderungen und bietet gegebenenfalls die zur Erfüllung notwendigen Optionen und Dienstleistungen an.

ISO 15408 EAL3 Zertifizierung

Die von uns angebotenen Multifunktionssysteme sind fast ausnahmslos nach den Gemeinsamen Kriterien/der Norm ISO 15408 EAL3 zertifiziert. Dies sind die einzigen international anerkannten Normen für die Prüfung und Bewertung der Sicherheit von Informationstechnik. Gemäß ISO 15408 EAL3 zertifizierte Drucker, Kopierer und Softwareprodukte haben eine strenge Sicherheitsprüfung bestanden und bieten das Sicherheitsniveau, das ein sicherheitsbewusstes Unternehmen anstreben sollte und zurecht erwarten kann.

Zugriffssteuerung / Zugriffssicherheit**

Dank der anspruchsvollen Funktionen moderner MFPs können Informationen problemlos unternehmensweit und über die physischen und virtuellen Grenzen des Unternehmens hinaus kopiert und verteilt werden. Um Missbrauch vorzubeugen besteht der erste logische Schritt darin, die Nutzung Ihres Multifunktionssystems durch Unbefugte zu verhindern. Dazu sind zum einen Schutzmaßnahmen zur Steuerung des Zugriffs auf Multifunktionssysteme und zum anderen Sicherheitsrichtlinien bezüglich der Nutzung der Systeme im Arbeitsalltag erforderlich.
Bei den meisten von uns angebotenen Systemen ist es möglich Benutzerauthentifizierung und detaillierte Zugriffskontrolle für jede Funktion inklusive Kopieren, Drucken, Scannen und Faxen* einzurichten. So kann beispielsweise auch gesteuert werden wer in Farbe drucken darf und wer nicht.

Benutzerauthetifizierung

Es stehen drei Basistechnologien für die Benutzerauthentifizierung bereit:

  • Persönliches Kennwort
  • IC-Kartenauthetifizierung*
  • Biometrischer Fingervenenscanner*

Kostenstellenverwaltung

Da sich jeder Benutzer gemäß den Benutzerverwaltungs- bzw. Sicherheitsrichtlinien beim Ausgabegerät anmelden muss, ergibt sich aus den daraus generierten Daten eine effiziente Überwachungsmöglichkeit auf Benutzer-, Gruppen- und/oder Abteilungsebene. Alle genutzten Funktionen, sei es Schwarzweiß- oder Farbkopieren, Scannen oder Faxen, Schwarzweiß- oder Farbdruck, können am System oder per Fernzugriff einzeln nachverfolgt werden. Aus der Analyse dieser Daten ergeben sich zuverlässige Informationen bezüglich verschiedener Aspekte der MFP-Nutzung, sodass die Einhaltung der Richtlinien forciert und unberechtigter Zugriff nachverfolgt und vor allem die Nutzung der gesamten Drucker- und MFP-Flotte in der Unternehmens- bzw. Büroumgebung überwacht werden kann.

Funktionssteuerung / Funktionseinschränkung

Verschiedene MFP-Funktionen können für einzelne Benutzer eingeschränkt werden. Alle Zugriffssteuerungs- und Sicherheitsfunktionen von Konica Minolta bieten nicht nur größere Sicherheit vor Bedrohungen, die finanzielle Schäden oder Rufschädigung nach sich ziehen können, sondern können auch als Grundlage für bessere Kontrolle und Nachprüfbarkeit dienen.

Dokumenten- / Datensicherheit**

MFPs und Drucker stehen häufig in öffentlichen Bereichen, wo sie Mitarbeitern, Lieferanten und Besuchern zugänglich sind. Es stehen umfangreiche Sicherheitsfunktionen zur Verfügung um zu vermeiden, dass vertrauliche Daten, die beispielsweise auf der Festplatte gespeichert werden oder ausgedruckt im Ausgabefach liegen, in falsche Hände geraten.

Sicherheit von Festplattendaten

Um sensible Unternehmensdaten auf den Festplatten und Hauptspeichern Ihrer Kopier- und Drucksysteme zu schützen, sind für die meisten der von uns angebotenen Systeme zuverlässigen Sicherungsfunktionen verfügbar:
  • Automatische Löschfunktion
  • Kennwortschutz der internen Festplatte
  • Überschreiben der Festplatte
  • Festplattenverschlüsselung
  • Festplattenspiegelung*

Sicheres Drucken

Ohne entsprechende Vorkehrungen können vertrauliche Dokumente, die im Ausgabefach Ihres Multifunktionssystems liegen, im schlimmsten Fall in falsche Hände geraten und von Personen gelesen werden, die sich zufällig in der Nähe des Systems aufhalten. Funktionen für sicheres Drucken stellen eine Möglichkeit dar, Vertraulichkeit von Dokumenten zu wahren, da sie vor dem Ausführen eines Druckauftrags die Festlegung eines Kennworts erfordern. Dieses Kennwort muss dann direkt am Ausgabegerät eingegeben werden um den Druck zu starten.

ID & Druck / Touch & Print*

Die Funktion ID & Druck erfordert Benutzerauthentifizierung über ID und Kennwort, während Touch & Print auf der Authentifizierung durch den Fingervenenscanner oder IC-Kartenleser basiert.

Kopierschutz

Durch die Kopierschutzfunktion wird den Ausdrucken und Kopien beim Drucken ein Wasserzeichen hinzugefügt. Das Wasserzeichen ist auf dem Originalausdruck kaum zu sehen, erscheint aber auf Kopien im Vordergrund, um sie als solche kenntlich zu machen.

Kopiersperre / Kopieren mit Kennwort*

Durch diese Funktion wird dem Original während des Druckvorgangs ein verstecktes Sicherheitswasserzeichen hinzugefügt, um ein Kopieren des Dokuments zu verhindern. Dieses Wasserzeichen ist auf dem geschützten Originaldokument kaum zu erkennen, verhindert aber ein Kopieren des Dokuments, da das System für diesen Vorgang gesperrt ist. Durch die Funktion ‘Kopieren mit Kennwort’ kann die Kopiersperre umgangen werden, das heißt, es können Kopien erstellt werden, wenn das richtige Kennwort am Bedienfeld des MFP eingegeben wird.

PDF-Verschlüsselung*

Verschlüsselte PDFs sind durch ein Benutzerkennwort geschützt: Die Berechtigung, das PDF-Dokument zu drucken oder kopieren sowie die Berechtigung, Inhalte hinzuzufügen, kann während der Scanphase am MFP eingerichtet werden.

PDF mit digitaler Signatur*

Diese Funktion ermöglicht das Hinzufügen einer digitalen Signatur zum PDF-Dokument während des Scanvorgangs. Dadurch können alle nach dem Erstellen eines PDF-Dokuments vorgenommenen Änderungen nachverfolgt werden.

Faxempfang*

Wenn die entsprechende Funktion aktiviert ist, können empfangene Faxdokumente in einer geschützten Box vertraulich gespeichert werden.

Boxsicherheit

Boxen sind sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen verfügbar und ermöglichen das sichere Speichern von Dokumenten auf der Festplatte des MFP vor der Ausgabe des Druck- oder Kopierauftrags. Boxen können mithilfe eines achtstelligen alphanumerischen Kennworts geschützt werden. Nach Eingabe des richtigen Kennworts ist der Zugriff auf Dokumente in der Box bzw. die Anzeige dieser Dokumente möglich. Durch dieses System wird sichergestellt, dass vertrauliche Dokumente und Daten nur von entsprechend autorisierten Personen angesehen werden können.

Netzwerksicherheit**

Die von uns abgebotenen Multifunktionssysteme entsprechen strengen Sicherheitsstandards um Schwachstellen in Bezug auf interne und externe Angriffe über das Netzwerk zu vermeiden.

 Sperrung von IP-Adressen

Über eine grundlegende interne Firewall wird eine IP-Adressilterfunktion und Steuerung des Protokoll- und Portzugrifs bereitgestellt.

 Port-Deaktivierung

Im Administratormodus können Ports und Protokolle direkt am System oder per Fernzugriff geöff net, geschlossen, aktiviert und deaktiviert werden.

 S/MIME

Die meisten MFPs von Konica Minolta unterstützen S/MIME (secure/multipurpose internet mail extensions) für die sichere E-Mail-Kommunikation vom MFP zu den angegebenen Empfängern.
S/MIME wird für sicheren E-Mail-Verkehr durch Verschlüsselung der E-Mail-Nachricht und ihres Inhalts mithilfe eines Sicherheitszertifikats verwendet.

SSL/TLS-Kommunikation

Dieses Protokoll schützt vom System ausgehende und an das System gerichtete Kommunikation und deckt beispielsweise Online-Verwaltungstools und Windows Active Directory-Übertragungen ab.

IPsec-Unterstützung

Die meisten bizhub-Systeme unterstützen auch IPsec und gewährleisten somit vollständige Verschlüsselung von Netzwerkdaten, die vom MFP aus oder zum MFP übertragen werden. Durch das IP-Sicherheitsprotokoll werden alle Netzwerkübertragungen zwischen dem lokalen Intranet (Server, Client-PC) und dem System verschlüsselt.

IEEE 802.1x-Unterstützung

Die in der IEEE802.1x-Familie defi nierten Normen stellen den anerkannten portbezogenen Authentifi zierungsstandard für die Steuerung des Netzwerkzugriff s auf WLANs und LANs dar. Durch diese Standards wird Netzwerksicherheit durch Beenden von Netzwerkübertragungen (z. B. DHCP oder HTTP) auf nicht autorisierte Geräte (mit Ausnahme von Authentifi zierungsanforderungen) gewährleistet.

Downloads

Sicherheit | 4 MB
Benutzerverwaltung & Kostenkontrolle | 1 MB
Festplattensicherheit | 0,3 MB
Datensicherheit | 1 MB

* optionales Zubehör erforderlich

** Einige der aufgeführten Funktionen sind nicht bei allen Modellen verfügbar und/oder erfordern bei manchen Modellen optionales Zubehör

Sicherheit & Kostenkontrolle | Autor: Nicole Bahe